Deutscher Aikido-Bund

DEUTSCHER AIKIDO-BUND e.V.

einziger vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) anerkannte Fachverband für Aikido

Deutscher Aikido-Bund
Druckansicht PDF-Ausgabe

Joe Eppler leitet hessischen Landeslehrgang in Niedernhausen

Feierliche Ehrung für Manfred Jennewein und gelebte Solidarität durch Mattenspende

  
Unter der kompetenten Leitung von Joachim Eppler, 6. Dan, fand am 25. und 26. November 2023 ein inspirierender Aikido-Landeslehrgang des Aikido-Verbandes Hessen beim Aikido-Club Niedernhausen statt. Die Einladung richtete sich an alle interessierten Aikidoka mit Grundkenntnissen in der Fallschule, was zu einer beeindruckenden Beteiligung führte – über 30 Aikidoka vom 6. Kyu bis zum 7. Dan waren vertreten.

Joachim Eppler, bekannt für seine ausgewogene Kombination aus Achtsamkeit und Effektivität im Aikido, betonte während des zweitägigen Lehrgangs die Bedeutung, nicht gegen die Kraft des Angreifers zu arbeiten, sondern vielmehr Ausweichbewegungen zu nutzen und dabei die richtige Position und Distanz zu wahren. Die praxisnahe Übung der gezeigten Wurf- und Hebeltechniken wurde geschickt mit dem Einsatz des Jo, dem Stock, verknüpft.


Der Lehrgang bot nicht nur hochwertiges Training, sondern präsentierte auch zwei bemerkenswerte Höhepunkte:

Zu Beginn wurde Manfred Jennewein, 7. Dan Aikido, Mitbegründer und 1. Vorsitzender des Aikido-Clubs Niedernhausen, für seine herausragenden Leistungen im Sport mit der Ehrennadel des Landessportbundes Hessen e.V. in Gold ausgezeichnet. Markus Jesaedt, Vorsitzender des Sportkreises Rheingau-Taunus, würdigte Manfred Jenneweins Engagement auf Vereins-, Landes- und Bundesebene. Dies war die erste von zwei Ehrungen im November, gefolgt von der Sportplakette des Landes Hessen, die ihm am 29.11.2023 vom Hessischen Minister des Innern und für Sport, Peter Beuth, verliehen wurde.


Den krönenden Abschluss bildete die großzügige Spende des Aikido-Clubs Niedernhausen, der 100 gebrauchte Tatami an die Aikido-Abteilung der Turngemeinde 1862 e.V. Rüsselsheim übergab. Der Aikido-Verband Hessen hatte einen Hilferuf von deren Abteilungsleiter Friedel Schober veröffentlicht; hier wurden dringend gebrauchte Matten benötigt. Durch die großzügige Unterstützung des Aikido-Clubs Niedernhausen konnten diese nicht nur gefunden, sondern auch kostenlos bereitgestellt werden. Die Lehrgangsteilnehmer halfen begeistert, die Matten in den bereitgestellten Transporter zu verladen – eine beispielhafte Demonstration der Solidarität innerhalb der Aikido-Gemeinschaft.


Saskia Scholz,
Sachbearbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit
Aikido-Verband Hessen e.V.

Stand: 02/2024 Copyright © 2000-2024 Gisbert Burckardt Webdesign